Geschlossene Leistung bringt Punkte

 

Am vergangenen Samstag begann endlich die neue Bundesligasaison. Die Zerbster reisten wie schon vor zwei Jahren am ersten Spieltag zum Derby nach Leitzkau. Im Vergleich zur letzten Woche gegen Markranstädt waren die Rot-Weißen dieses Mal sofort zur Stelle und ließen den Leitzkauer "Wölfen" in den ersten beiden Durchgängen keine Chance. So konnte der SKV II das Spiel am Ende mit 6:2 Mannschaftspunkten (MP) und 3348:3513 souverän gewinnen.

Im Startpaar gingen Robert Heydrich und Stefan Stortz auf die Bahnen. Stortz (570 Kegel) begann die ersten 60 Wurf gegen Udo Volkland (539) stark und gewann schließlich verdient 2:2. Heydrich hingegen zeigte endlich mal wieder, warum er eine wichtige Stütze für die Mannschaft ist. Mit 636 Kegeln bewies er sein wahres Können und ließ Rene Geißler auf keiner Bahn eine Chance.

Mit einer 2:0-Führung und einem Plus von 128 Kegeln gingen nun Stefan Heckert und das Geburtstagskind Sven „Palme“ Palmroth auf die Bahnen. Heckert (557) lag gegen Rene Haberland (548) schnell 0:2 zurück und hatte ein Minus von 32 Kegeln. Auf den zweiten 60 Wurf zündete er den Turbo und gewann am Ende noch den MP nach 2:2 Sätzen. Auf den anderen Bahnen duellierten sich Palmroth und Dreßler (539). Nach 60 Wurf standen bei "Palme" schon fantastische 339 Kegel an der Anzeigetafel. Auch er gewann souverän seinen MP mit 1:3 Sätzen.

Vor dem letzten Durchgang hatten die Zerbster eine 4:0-Führung und insgesamt 220 Kegel Vorsprung. Steffen Heydrich und Manuel Wassersleben mussten im Endeffekt nur noch die Kegel halten. Dies taten sie schließlich auch. Heydrich (567) hatte keine Chance gegen den besten Leitzkauer, Tobias Grötzner (606), und verlor verdient 0,3:3,5. Auf der anderen Seite tat sich auch Wassersleben (562) schwer und verlor gegen Patrick Germer (577) 1:3.

„Ich bin mit der Mannschaftsleistung und unserem Auftreten absolut zufrieden. Wir haben den Leitzkauern zu keiner Zeit eine Chance gegeben und somit in den ersten beiden Durchgängen schon den Sack zugemacht“, so Herold.
Am Samstag bestreiten die Rot-Weißen dann ihr erstes Heimspiel gegen Liganeuling SG Union Sandersdorf.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Weltpokalsieger 

2007 / 2008 / 2009 / 2011/ 2013 / 2014 / 2015 / 2016

 

Champions League Sieger 

2010 / 2015 / 2017

 

Deutscher Meister 

2006 / 2007 / 2008 / 2009 /

2010 / 2011 / 2012 / 2013 / 2014 / 2015 / 2016 / 2017 / 2018

 

Deutscher Pokalsieger

2006 / 2007 / 2008 / 2013 / 2014 / 2018

 

Mannschaft des Jahres

Sachsen Anhalt

2007 / 2008 / 2010 / 2011 / 2013

 

Den DKBC-Imagefilm mit Thomas Schneider gibt es hier...

http://www.dkbc.de/fileadmin/videos/DKBC%20Imagefilm%20-%20MP4%20HD.mp4