Wichtiger Sieg zum Saisonauftakt

Wichtiger Sieg zum Saisonauftakt

 

Nach einer langen Sommerpause startete am Wochenende endlich wieder die neue Bundesliga-Saison. Dabei empfing der Deutsche Meister aus Zerbst den letztjährigen Vierten aus Schwabsberg bereits am ersten Spieltag zu einem echten Spitzenspiel und gewann mit 6:2.
„Wir freuen uns, dass es wieder los geht. Die Vorbereitung war lang und intensiv und heute beginnt die heiße Phase auch mit Blick auf den Weltpokal in drei Wochen“, blickte SKV-Teamchef Timo Hoffmann voraus.

Und dass auf den SKV gleich ein echter Kracher wartete, zeigten gleich alle vier Startakteure. Mit wahren Neunerserien versetzten sie das lautstarke Publikum auf beiden Seiten in eine fantastische Stimmung in der Zerbster Stadtwerke-Arena.
Der Neu-Zerbster und Ex-Schwabsberger Jürgen Pointinger scheint sich schnell als echter Leistungsträger zu entwickeln. Gegen seinen Ex-Mannschaftskollegen Mathias Dirnberger behielt er nach einem hochklassigen Match mit 2,5:1,5 Satzpunkten (SP) und 676:653 Kegeln die Oberhand. Parallel musste sich Mathias Weber für den SKV gegen den österreichischen Nationalspieler Philipp Vsetecka nach hartem Kampf mit 1:3 SP und 666:681 Kegeln geschlagen geben.
Dementsprechend knapp war der Vorsprung für Manuel Weiß und Uros Stoklas. Weiß zeigte sich in seinem zweiten Jahr bei den Zerbstern deutlich stabiler. Gegen den Routinier der Schwabsberger, Reiner Buschow, gewann er mit 639:607 Kegeln nach Satzgleichheit. Stoklas hingegen fand noch nicht zu seiner gewohnten Stärke. Gegen Ronald Endraß lief er von Beginn an einem Rückstand hinterher. Da reichte auch der Schlussspurt auf der letzten Bahn nicht mehr, um die Niederlage mit 1:3 (642:642) abzuwenden.

In den Schlussduellen gelang es dem Zerbster Kapitän Timo Hoffmann und Boris Benedik die Partie unter Kontrolle zu bringen. Hoffmann konnte zwar nicht an die sehr guten Leistungen aus der Vorbereitung anknüpfen, hatte aber wenig Schwierigkeiten gegen Damir Cekovic mit 2,5:1,5 (630:601) zu gewinnen. Benedik gelang es ebenso, seinen Gegenspieler Manuel Lallinger zu bezwingen. Mit einem sehr guten Gesamtergebnis von 656 Kegeln gewann er alle vier Sätze gegen den Ex-Straubinger (618) im Dienst der Schwabsberger.
„Schwabsberg hat uns alles abgefordert und eine sehr gute Leistung gezeigt. Für uns sind diese Spiele im Vorfeld des Weltpokals sehr wichtig, um in Form zu kommen. Daher freue ich mich über die guten Ergebnisse und den wichtigen Sieg“, fasste Timo Hoffmann nach dem Match zusammen.

In den weiteren Partien gelang dem Zerbster Dauerkonkurrenten Victoria Bamberg gegen den Geheimfavoriten aus Breitengüßbach ein Heimsieg. Ebenso erfolgreich war Mitfavorit Staffelstein mit den beiden Ex-Zerbstern Torsten Reiser und Marcus Gerdau beim FEB Amberg.
Zerbst muss am Wochenende zum schwierigen Auswärtsspiel nach Breitengüßbach und kann dort bereits wichtige Weichen für die Meisterschaft stellen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Weltpokalsieger 

2007 / 2008 / 2009 / 2011/ 2013 / 2014 / 2015 / 2016

 

Champions League Sieger 

2010 / 2015 / 2017

 

Deutscher Meister 

2006 / 2007 / 2008 / 2009 /

2010 / 2011 / 2012 / 2013 / 2014 / 2015 / 2016 / 2017 / 2018

 

Deutscher Pokalsieger

2006 / 2007 / 2008 / 2013 / 2014 / 2018

 

Mannschaft des Jahres

Sachsen Anhalt

2007 / 2008 / 2010 / 2011 / 2013

 

Den DKBC-Imagefilm mit Thomas Schneider gibt es hier...

http://www.dkbc.de/fileadmin/videos/DKBC%20Imagefilm%20-%20MP4%20HD.mp4