Schlechtes Abräumen als Ursache

Am vergangenen Samstag musste der SKV Rot-Weiß Zerbst II eine bittere und unnötige Niederlage in der 2. Bundesliga Nord/Ost hinnehmen. Mit 6:2 Mannschaftspunkten (MP) und 3566:3491 Kegeln verlor er in Elsterwerda.
Im Startpaar begannen Robert Heydrich (637) gegen Uwe Scheibe (596) und Manuel Wassersleben (600) gegen Robert Groschopp (598). Beide Zerbster konnten ihre Duelle gewinnen und somit stand es nach dem ersten Durchgang 2:0 nach MP mit einem Plus von 29 Kegeln.
In der Mitte gingen Robert Herold (574) und Sven Palmroth (599) auf die Bahnen. Herold verlor auf der zweiten und dritten Bahn zu viele Kegel gegen Stefan Kläber (592). Beide trennten sich mit 2:2 Satzpunkten (SP) und somit ging der erste MP an den Gastgeber.


Spannendes Duell


Auf der anderen Seite lieferte sich „Palme“ ein spannendes Duell gegen den besten Elsterwerdaer, Martin Exner (617). Am Ende gewann Exner mit 3:1 SP den nächsten MP. Das Spiel war somit wieder ausgeglichen, aber die Zerbster hatten nur noch sieben Kegel Vorsprung.
Zum Schluss spielten nun Martin Herold und Stefan Heckert. Beide taten sich enorm schwer und gaben relativ schnell das Zepter aus der Hand. Herold wurde nach einer schwachen ersten Bahn durch Steffen Heydrich ersetzt. Heydrich fand schnell und gut in sein Spiel, war jedoch zum Schluss gegen Benjamin Kube (597) machtlos, der alle vier Bahnen für sich entscheiden konnte. Herold und Heydrich erspielten zusammen 556 Kegel.
Nebenan hatte auch „Hecki“ nicht seinen besten Tag und musste sich gegen Sven Seiffert (566) mit 1:3 SP geschlagen geben.


Geschenke nicht genutzt


„Ein Sieg war heute klar drin, jedoch sind wir momentan nicht in der Lage, die Geschenke des Gegners anzunehmen. Gerade im Abräumspiel haben wir große Probleme, was uns natürlich auf solch einer ergiebigen Bahn schwer auf die Füße fällt”, analysierte Robert Herold nach der Partie.
Am kommenden Wochenende steht bereits das nächste schwere Spiel gegen Kleeblatt Berlin an.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Weltpokalsieger 

2007 / 2008 / 2009 / 2011/ 2013 / 2014 / 2015 / 2016

 

Champions League Sieger 

2010 / 2015 / 2017

 

Deutscher Meister 

2006 / 2007 / 2008 / 2009 /

2010 / 2011 / 2012 / 2013 / 2014 / 2015 / 2016 / 2017 / 2018

 

Deutscher Pokalsieger

2006 / 2007 / 2008 / 2013 / 2014 / 2018

 

Mannschaft des Jahres

Sachsen Anhalt

2007 / 2008 / 2010 / 2011 / 2013

 

Den DKBC-Imagefilm mit Thomas Schneider gibt es hier...

http://www.dkbc.de/fileadmin/videos/DKBC%20Imagefilm%20-%20MP4%20HD.mp4