Mittelpaar stellt Weichen auf Sieg – SKV-Frauen das Maß der Dinge

Am vergangenen Wochenende fand der achte Spieltag der Landesliga Frauen, Staffel Nord statt. Die Frauen des Sportkeglervereins Rot-Weiß Zerbst hatten im „Stadtwerke Kegelsportcenter“ den SV Edderitz von 1921 zum Rückrundenspiel zu Gast. Vor 14 Tagen konnten die Zerbsterinnen die Punkte aus Edderitz entführen. Auch dieses Spiel beendeten sie mit einem klaren Sieg, mit 7:1 Mannschaftspunkten (MP) und 3097:2851 Kegeln.


Das Startpaar begann ungewohnt unsicher. Karin Leps spielte ab der zweiten Bahn souverän und kam durch sehr gute Räumer (168) auf gute 504 Kegel. So ließ sie Heike Richter (425) keine Chance, holte alle vier Satzpunkte (SP) und damit den ersten MP für die Gastgeber. Dorlies Krebs (457) kam in der ersten  Spielhälfte gar nicht zurecht. Ab der dritten Bahn fand sie besser zu ihrem Spiel und konnte gegen die Beste der Gäste, Annett Klobedanz (517), einen SP für sich verbuchen. Der MP ging an die Edderitzer.
Mit knapp 19 Kegeln Vorsprung und 1:1 MP ging das Mittelpaar auf die Bahnen.
Anja Durzynski spielte mit sehr guten 382 Kegeln das beste Ergebnis in den Vollen. Da sie auch sehr gut räumte und eine starke Schlussbahn (151) spielte, standen ausgezeichnete 541 Kegel auf der Anzeigetafel. Sie gewann alle vier SP und erspielte sich den MP und ein Plus von 67 Kegeln. Hier hatte Gabriele Hieksch (476) nichts entgegenzusetzen.
Bärbel Grohnert (502) fand auf ihrer ersten Bahn nicht zu ihrem Spiel. Doch dann holte sie sich zwei SP und gewann verdient mit 24 mehr erspielten Kegeln den MP gegen Jutta Stoye (478).

 

Das Mittelpaar hatte die Weichen auf Sieg gestellt. Die Zerbsterinnen führten mit 3:1 MP und der Kegelvorsprung betrug 110.
Im Schlussdurchgang zeigten die Zerbster ihr gewohntes Spiel und hervorragenden Kegelsport.
Jennifer Bache spielte die erste Hälfte sehr gute 287 Kegel. Auf der dritten Bahn wollte nichts mehr gelingen, aber auf der letzten Bahn kämpfte sich Jenni auf insgesamt sehr gute 531 Kegel. So gewann sie gegen Martina Schuhmann (454) klar alle vier SP und den vierten MP.
Tanja Dayß begann ebenfalls in der ersten Hälfte mit ausgezeichneten 283 Kegeln. Sie setzte ihr tolles Spiel fort und konnte sich über hervorragende 560 Kegel freuen. Als Tagesbeste gewann sie mit 3:1 SP den fünften MP gegen Renate Sauer (501).
Die SKV-Frauen gewannen ihr Heimspiel verdient und bleiben in der Landesliga Nord ungeschlagen auf Platz eins.


Schon am Sonntag ab 9 Uhr steht das nächste Heimspiel für die Zerbsterinnen im „Stadtwerke Kegelsportcenter“ auf dem Plan. Zu Gast ist der KSV Gerbstedt.
„Ich bin sehr erleichtert, dass wir das Spiel so klar gewinnen konnten. Wegen Krankheit und Urlaub standen nur sechs Keglerinnen zur Verfügung. Wir hätten bei einer möglichen Verletzung keine Einwechslung vornehmen können. Danke an alle Mitspielerinnen für die sehr guten bis hervorragenden Leistungen“, lobte Dorlies Krebs ihr Team.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Weltpokalsieger 

2007 / 2008 / 2009 / 2011/ 2013 / 2014 / 2015 / 2016

 

Champions League Sieger 

2010 / 2015 / 2017

 

Deutscher Meister 

2006 / 2007 / 2008 / 2009 /

2010 / 2011 / 2012 / 2013 / 2014 / 2015 / 2016 / 2017 / 2018

 

Deutscher Pokalsieger

2006 / 2007 / 2008 / 2013 / 2014 / 2018

 

Mannschaft des Jahres

Sachsen Anhalt

2007 / 2008 / 2010 / 2011 / 2013

 

Den DKBC-Imagefilm mit Thomas Schneider gibt es hier...

http://www.dkbc.de/fileadmin/videos/DKBC%20Imagefilm%20-%20MP4%20HD.mp4