Zerbster erkämpfen Heimerfolg

Kegel-Zweitbundesligist SKV Rot-Weiß Zerbst II besiegte die Sportfreunde vom SV Grün-Weiß Langendorf mit 6:2 Mannschaftspunkten (MP) und 3530:3458 Kegeln.
Im Startpaar spielten Steffen Heydrich (606) gegen Sven Meyer (600) und Manuel Wassersleben (591) gegen Marco Klein (638). Heydrich und Meyer lieferten sich ein spannendes Match, was am Ende im vorletzten Wurf entschieden wurde. Beide trennten sich mit 2:2 Satzpunkten (SP) und der MP ging an Zerbst. In der anderen Paarung hatte Wassersleben gegen Klein kein leichtes Spiel. Der Langendorfer spielte wie entfesselt und somit standen am Ende hervorragende 638 Kegel an der Anzeigetafel. Dieser MP ging nach Langendorf und somit stand es 1:1 und der SKV hatte 41 Kegel Rückstand.

Im Mittelpaar gingen Robert Herold (614) gegen Christian Speck (533) und Stefan Stortz (572) gegen Christoph Schmidt (563) auf die Bahnen. Herold machte eine klasse Spiel und hatte gegen Speck keinerlei Probleme. Auf der anderen Seite machte Stortz seine Aufgabe gegen Schmidt ebenfalls sehr gut und fuhr somit den nächsten MP für die Zerbster ein. Es stand 3:1 und der Rückstand konnte in einen Vorsprung verwandelt werden.


Zum Schluss duellierten sich Robert Heydrich (599) und Jens Wittow (548) sowie Sven Palmroth (548) und Sebastian Sitter (576). Heydrich machte nicht sein bestes Spiel, jedoch standen am Ende immer noch gute 599 Kegel an der Anzeigetafel und der nächste Punkt landete auf dem Zerbster Konto. In der anderen Paarung tat sich „Palme“ über das gesamte Spiel schwer. Er fand erst auf der letzten Bahn in sein gewohntes Spiel zurück. Am Ende ging dieser MP nach Langendorf und somit trennten sich beide Mannschaften mit 6:2.
„Ich bin froh über unsere Mannschaftsleistung und den Sieg. Heute konnten wir mal wieder zeigen, wozu wir in der Lage sind, auch wenn bei dem einen oder anderen immer noch ein paar Hölzer fehlen“, war Kapitän Robert Herold nach dem Spiel erleichtert.


Alter und neuer Staffelsieger der 2. Bundesliga Nord/Ost ist der SV Geiseltal Mücheln. Aufgrund des 5:3-Erfolges in Leitzkau konnten die Geiseltaler den Staffelsieg vorzeitig einfahren und nehmen nun an den Aufstiegsspielen zur 1. Bundesliga teil.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Weltpokalsieger 

2007 / 2008 / 2009 / 2011/ 2013 / 2014 / 2015 / 2016

 

Champions League Sieger 

2010 / 2015 / 2017

 

Deutscher Meister 

2006 / 2007 / 2008 / 2009 /

2010 / 2011 / 2012 / 2013 / 2014 / 2015 / 2016 / 2017 / 2018

 

Deutscher Pokalsieger

2006 / 2007 / 2008 / 2013 / 2014 / 2018

 

Mannschaft des Jahres

Sachsen Anhalt

2007 / 2008 / 2010 / 2011 / 2013

 

Den DKBC-Imagefilm mit Thomas Schneider gibt es hier...

http://www.dkbc.de/fileadmin/videos/DKBC%20Imagefilm%20-%20MP4%20HD.mp4