· 

SKV-Frauen gewinnen spannendes Derby

Am Sonntag bestritten die Frauen des SKV Rot Weiß Zerbst ihr siebtes Punktspiel in der Verbandsliga zu Hause im  „Stadtwerke Kegelsportcenter“.  Zu Gast waren die Frauen des TuS Leitzkau 1990. Nach spannenden Duellen gewannen die Zerbsterinnen ihr Heimspiel klar mit sehr guten Ergebnissen 6:2 (3251:3156).
Das Startpaar stellte die Weichen in Richtung Sieg. Tanja Dayß gab den ersten Satzpunkt (SP) an die stark spielende Juliane Kühn (573) ab. In den weiteren drei Sätzen (176, 147, 145) spielte sie stark auf. Sie gewann das hochklassige Duell klar und kam ohne Fehlwurf auf hervorragende 606 Kegel. Dies bedeutete den Tagesbestwert.  
Christel Klang konnte sich ebenfalls mit drei SP und sehr guten 542 Kegeln gegen Lisa Jordan (533) durchsetzen. Es standen 2:0 Mannschaftspunkte (MP) für Zerbst an der Anzeigetafel und ein Vorsprung von 42 Kegeln.
Im Mittelpaar lieferte sich Karin Leps mit Sabine Haberland (516) einen harten, spannenden Kampf. Sie erspielte sich mit dem letzten Wurf den zweiten SP. Mit guten 520 Kegeln hatte sie das höhere Endergebnis und holte sich somit den MP.
Anja Heydrich gab den ersten SP mit einer schwachen Bahn an Justine Böttge (473) ab. Sie spielte die übrigen Bahnen sehr gut und kam auf tolle 535 Kegel. Mit drei gewonnenen Sätzen ging auch der vierte MP an die Heimmannschaft.
Vor dem Schlussdurchgang betrug der Vorsprung 108 Kegel und es stand 4:0 nach MP.
Franziska Herold traf dieses Mal nur 506 Kegel. Sie musste  nach 2:2 SP wegen drei weniger erspielter Kegel den MP an Eileen Böttge (509) abgeben. Auch Petra Leps verlor mit starken 542 Kegeln den MP an Kathleen Benndorf (552).
Die Zerbster Frauen gewannen das hochklassige Spiel klar mit sehr guten 3251:3156 Kegeln. Sie erpielten 6:2 MP und 14:10 SP. Somit konnten sie die Tabellenpunkte für sich verbuchen.
Am kommenden Sonntag ab 10 Uhr bestreiten die Zerbster Frauen ihr erstes Spiel im DKBC-Pokal. Sie erwarten im „Stadtwerke Kegelsportcenter“ die Frauen vom Cemnitzer SV Siegmar 48.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0