· 

Frauen erklimmen Platz zwei

Mit einem überzeugenden 7:1 (3306:3158)-Heimerfolg  über den VfB 1906 Sangerhausen II im letzten Heimspiel des Jahres 2018 eroberten die Frauen vom SKV Rot Weiß Zerbst den zweiten Tabellenplatz.
Am Sonntag war die Partie nur im Startpaar spannend. Tanja Dayß tat sich schwer und verlor den ersten Satz gegen Kornelia Jäckel. Doch die folgenden drei Satzpunkte gingen an die Zerbsterin, die mit 3:1 (536:533) den Mannschaftpunkt (MP) sicherte. Parallel hatte Karin Leps (514) gegen die beste Gästespielerin Loreen Schäffner (564) keine Chance auf einen SP.
Es stand 1:1, aber der SKV lag mit 47 Kegeln zurück.
Das starke Mittelpaar mit Jennifer Bache (574) und Anja Heydrich brachte die Rot-Weißen auf die Siegerstraße. Gegen Bache blieb Claudia Beyer (539) chancenlos und unterlag mit 0:4 SP. Heydrich hatte mit Iris Lüttich noch weniger Mühe, siegte ebenfalls 4:0 und sicherte sich mit hervorragenden 585 Kegeln bei starken 199 Räumern und 386 Vollen den Tagesbestwert.
Die SKV-Frauen führten 3:1 nach MP und hatten sich ein Plus von 62 Kegeln erarbeitet.
Das Schlusspaar mit Franziska Herold und Petra Leps sollte den Heimsieg nun über die Ziellinie bringen. Herold hatte mit der schwächsten Gästespielerin Doris Peinhardt keine Mühe und siegte klar mit 4:0 SP und 553:480 Kegeln. Leps musste gegen Margit Schöpp kämpfen und sicherte sich mit 2,5:1,5 SP und 544:531 Kegeln ebenfalls den MP.
Die Zerbsterinnen siegten am Ende klar mit 7:1 MP und einem Kegelvorsprung von 148. Mit 15,5 Zählern und 54 Mannschaftspunkten stehen die Rot-Weißen auf dem zweiten Tabellenplatz knapp hinter dem KSV Concordia Bitterfeld (16:4, 55).
Am Sonntag steht das letzte Spiel im Jahr 2018 an. Da reisen die Zerbsterinnen zum Tabellenfünften, zum SKC Buna-Schkopau. Dort wollen sie das Jahr am besten mit einem Sieg erfolgreich beenden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0