· 

Niederlage für Rot-Weiß III

Im Heimspiel der Landesklasse unterlag die dritte Herrenmannschaft vom SKV Rot-Weiß
Zerbst dem Tabellenachten vom Halberstädter KSV Harmonie klar und unerwartet hoch mit 1:7 Mannschaftspunkten (MP) und 3356:3388 Kegeln und rutschte mit nun 20:12 Punkten auf Rang vier der Tabelle.
Hannes Bräse (564) und Frank Richter (537) unterlagen dem Tagesbesten, Jens-Uwe Aschbrenner (601) bzw. Klaus Liebke (552) und büßten 52 Kegel ein.
In der Mitte holte der beste Zerbster, Rudolf Gube (600), den ersten MP für die Zerbster und gegen Christoph Kalina (532) wichtige Kegel zurück. Dafür erwischte Routinier Klaus Bräse (516) einen rabenschwarzen Tag. Er unterlag Michael Friedrich (536) nach 0:4 Satzpunkten (SP). Die Gäste führten zwar 3:1, hatten aber nur noch vier Kegel Vorsprung.
Auch das Schlusspaar des SKV, Dieter Engelhardt und Gerhard Friedrich, blieb trotz soliden Spiels punktlos. Teamchef Engelhardt spielte sehr starke 583 Kegel. Dennoch unterlag er Steffen Maschku (585) nach 1:3 Sätzen. Friedrich musste sich dem ebenfalls starken Christian Voß (582) auch mit 1:3 geschlagen geben.
So gewannen die Halberstädter am Ende mit 7:1 MP und einem Plus von 32 Kegeln. Die Rot-Weißen wollen nach kurzer Pause am 9. März beim Tabellenvorletzten KC Ascania `93 Aschersleben wieder in die Erfolgsspur zurück.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0