· 

Lehrstunde für Rot-Weiße im Geiseltal

Am vergangenen Samstag erteilte der letztjährige Staffelsieger, SV Geiseltal Mücheln, dem SKV Rot Weiß Zerbst II eine wahre Lehrstunde und gewann mit neuem Bahnrekord mit 7:1 Mannschaftspunkten (MP) und 3677:3509Kegeln.
Im ersten Durchgang gab Hannes Bräse (573) gegen Andreas Fritsche (595) nach 1,5:2,5 Satzpunkten (SP) den MP ab, weil Fritsche seine ganze Erfahrung ausspielte und sich mit Nervenstärke die letzte Bahn und damit auch den ersten MP für sein Team sicherte. Auf der anderen Seite geriet Manuel Wassersleben (599) gegen Udo Volkland (589) in den Vollen immer in Rückstand, gab sich aber nicht auf und holte durch starke Räumer die ersten drei Sätze und mit 3:1 SP auch den MP. Es stand 1:1 nach MP mit einem Plus von zwölf Kegeln für die Gastgeber.
Im zweiten Durchgang zeigte Steffen Heydrich (560) gegen Andreas Kühn (639) auf der ersten Bahn im Räumen deutliche Schwächen, steigerte sich aber auf der zweiten Bahn. Kühn spielte hingegen solide seinen Stiefel herunter und holte sich beide Sätze. Nach 60 Wurf wollte der SKV II einen neuen Impuls setzen und wechselte Denny Ackermann ein. Doch Kühn ließ sich nicht beeindrucken und sicherte sich mit einer sehr starken 185er Bahn auch Satz drei und somit den nächsten MP.
Im anderen Duell lieferten sich Robert Herold (611) und Andreas Preßler (613) ein packendes Match. Herold lag nach drei Sätzen 1:2 hinten, doch er kämpfte sich im letzten Satz noch einmal heran. Am Ende fehlten ihm nach 2:2 Sätzen lediglich drei Kegel zum MP. So stand es 3:1 für Mücheln mit einem Plus von 94 Kegeln.
Im letzten Durchgang war die Aufholjagd von Stefan Heckert (542) gegen Reinhard Hey (597) und Robert Heydrich (624) gegen Matthias Noack (644) vergebens. Heckert spielte die erste Bahn gut, ehe er auf der zweiten komplett den Faden verlor. Nach 60 Wurf wurde er für Stefan Stortz ausgewechselt. Beide verloren gegen den stark spielenden Hey 1:3.
Heydrich zeigte ein sehr gutes Spiel mit sehr starken 249 Abräumern, doch auch Noack wusste zu überzeugen. Mit sehr starken 644 Kegeln wurde er Tagesbester und sicherte sich nach 2:2 Sätzen den letzten MP.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0