· 

Zwei Niederlagen in zwei Heimspielen für SKV III

Gleich zwei Niederlagen in zwei aufeinanderfolgenden Heimspielen mussten die Kegler des SKV Rot Weiß Zerbst III in der Landesklasse 1 einstecken – kein guter Start ins neue Jahr 2020 für die Truppe um Teamchef Dieter Engelhardt.
Gegen den TuS Leitzkau II hieß es 2:6 nach Mannschaftspunkten bei 3347:3362 Kegeln.
Das Startpaar des SKV III spielte gut, musste dennoch die Mannschaftspunkte (MP) abgeben. Nils-Julian Borchert (556) unterlag Andreas Kühl (557) nach 1:3 Satzpunkten (SP). Denny Ackermann startete mit einer starken 182er Bahn. Doch sein Teambestwert von 603 Kegeln reichte gegen Karl-Werner Platte (579) nicht aus. Er unterlag dem Leitzkauer mit 1:3 SP und auch der MP ging an die Gäste.
In der Mitte kam etwas Hoffnung auf, als Dieter Engelhardt (536) gegen das Duo Marcel Böttge/Sebastian Pacholke (518) den ersten MP sicherte. Da aber zeitgleich Manfred Kueßner (534) an Michael Eckert (549) seinen MP abgeben musste, führte TuS 3:1, lag aber mit 26 Kegeln hinten.
So blieb die Partie spannend.  Nico Dolch errang gegen Daniil Aspavat nach 2:2 SP und 550:535 Kegeln den zweiten MP für die Zerbster, die mit 41 Kegeln führten und noch auf ein Unentschieden hoffen konnten. Da aber der gute Klaus Bräse (568) parallel gegen den Tagesbesten André Fischer (624) seinen MP und 56 Kegel verlor, führte TuS mit 15 Kegeln und siegte am Ende mit 6:2 MP.
Zwei Tage später gastierte der SV Eintracht Gommern II im Zerbster „Stadtwerke Kegelsportcenter“. Auch die Partie ging 2:6 (3293:3392) verloren.
Borchert (573) und Bräse (579) sorgten für die Zerbster Punkte. Tagesbester war der Gommeraner Kay Maaß mit 603 Kegeln.
Die Rot-Weißen stehen mit mageren 4:20 Punkten auf dem vorletzten Tabellenrang der Landesklasse 1.
Nach kurzer Pause erwarten sie am Sonntag, 2. Februar, ab 9 Uhr zum nächsten Heimspiel ihren bis dato Tabellenvorgänger SV Blau-Weiß Könnern II, der morgen noch den Fermersleber SV 1895 Magdeburg erwartet. Gegen Könnern II muss ein Sieg her, um nicht noch weiter abzurutschen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0