· 

Schlusslicht klar bezwungen

Die Frauen vom SKV Rot Weiß Zerbst hatten am Wochenende ihr erstes Spiel im neuen Jahr zu Hause, da das Spiel vom elften Spieltag in Sangerhausen auf den 16. Februar verlegt wurde. Im „Stadtwerke Kegelsportcenter“ war der Dessauer SV 97 zu Gast, der den letzten Tabellenplatz in der 2. Bundesliga Nord/Ost Frauen einnahm.
Während der Einschwörung vor dem Spiel wurde klar angesprochen, dass die SKV-Frauen keinen Gegner unterschätzen dürfen. Die Stärke der Gäste bekamen sie dann vor allem im zweiten Durchgang zu spüren, konnten am Ende aber klar mit 6:2 Mannschaftspunkten (MP) und 3284:3139 Kegeln gewinnen.
Im ersten Durchgang starteten Tanja Dayß  und Maria Wassersleben. Sie erspielten sich beide ein ausgezeichnetes Ergebnis mit jeweils 560 Kegeln und hatten keine Mühe, ihre Duelle gegen Anke Berger (495) und Ute Lingner (507) zu gewinnen. Das Startpaar gab nur einen Satzpunkt (SP) an die Gäste ab.
Das Mittelpaar ging mit 2:0 MP und 118 Kegeln Vorsprung auf die Bahnen. Jennifer Bache (520) und Anja Heydrich (481) fanden nicht wie gewohnt zu ihrem Spiel. Sie mussten Nicolle Miertsch (576) und Karin Becker (535) jeweils mit 1:3 SP ziehen lassen. Nach zwei Durchgängen standen nur noch plus acht Kegel, 9:7 SP und  2:2 MP auf der Anzeigetafel.
Das Schlusspaar musste nun den knappen Vorsprung ausbauen und mindestens einen MP holen, um das Spiel zu gewinnen.
Petra Leps spielte von Anfang an stark auf. Mit dem hervorragenden Tagesbestwert von 592 Kegeln hatte sie keine Mühe gegen Anne Conrad/Jacqueline Müller (463) und gewann den MP mit allen vier SP.
Auf der anderen Seite spielte Christine Neuendorf starke 571 Kegel und erkämpfte sich den letzten zu vergebenden MP. Sie lieferte sich mit Jana Hampe (563) vier spannende Duelle, die jeweils mit der letzten Kugel entschieden wurden. Nachdem die erste Bahn mit 139:140 Kegeln knapp verloren ging,  konnte sich die Zerbster Spielerin die anderen drei SP holen.
Mit 6:2 MP, 3284:3139 Kegeln und 16:8 SP endete das Spiel mit einem klaren Sieg für die Gastgeberinnen. Die Frauen vom SKV stehen nach dem verdienten Heimsieg auf dem siebten Tabellenplatz in der 2. Bundesliga Nord/Ost.
Zum nächsten Spiel, am 2. Februar, geht es nach Elsterwerda. Eine Woche später haben die Zerbster den KV Wolfsburg zu Gast. Spielbeginn ist am 9. Februar wie gewohnt  um 12 Uhr im „Stadtwerke Kegelsportcenter“ Zerbst.  Zahlreiche Zuschauer sind herzlich willkommen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0