Di

27

Feb

2018

SKV III kämpft, verliert aber sehr knapp

Nach dem 7:1-Auswärtssieg beim ESV Roßlau wollten die Männer des SKV Rot-Weiß Zerbst III auch daheim gegen den KC Ascania Aschersleben in der Erfolgsspur bleiben. Doch dies gelang am Sonntag nicht. Der SKV verlor sehr knapp mit 3:5 Mannschaftspunkten (MP) und 3281:3308 Kegeln und steht nun auf Rang sechs der Landesklasse Nord.
Es lief nicht gut bei den Rot-Weißen, denn Hannes Bräse (539) und Rudolf Gube (548) mussten sich ihren Gegnern Andreas Stumpe (559) und Frank Hunold (557) geschlagen geben und verloren 29 Kegel.
Olaf Leps (517) konnte die Gäste stoppen. Er besiegte Gerd Kirst (542) mit 2,5:1,5 Satzpunkten (SP), verlor aber weitere 25 Kegel. Sehr knapp verlief das Duell zwischen Frank Richter und René Wende. Richter kämpfte, verlor aber nach 2:2 SP sehr knapp mit 551:558 Kegeln seinen MP.  
Das Zerbster Schlusspaar mit Dieter Engelhardt (525) und Klaus Bräse ging mit einem 1:3-Rückstand nach MP und einem Minus von 61 Kegeln auf die Bahnen. Beide errangen ihren MP und Bräse sogar mit 601 Kegeln den Tagesbestwert, doch es reichte nicht, um den Rückstand aufzuholen, da René Skorupa (501) und vor allem Rocco Rohde (591) gut mithielten.
Am Ende verlor der SKV III knapp mit 27 Kegeln und 3:5 MP.
Am Sonntag wird es erneut schwer. Da geht die Reise zum Tabellenführer Union 1861 Schönebeck II. Im Hinspiel unterlagen die Zerbster auch nur knapp mit 3:5 MP.

0 Kommentare

Mi

15

Nov

2017

Knappe Niederlage gegen den Tabellenführer

In der Kegel-Landesklasse Nord musste sich der SKV Rot-Weiß Zerbst III am Sonntag dem Tabellenführer Union 1861 Schönebeck II knapp mit 3:5 Mannschaftspunkten (MP) und 3339:3372 Kegeln geschlagen geben.
Im Startpaar teilten sich die MP. Hannes Bräse (561) hatte Frank Gablenz (535) im Griff. Er spielte drei starke Bahnen, verdarb sich aber aufgrund einer letzten schwachen Bahn ein besseres Ergebnis.
Frank Richter (532) musste sich hingegen Thomas Stacke (579) klar beugen und die Schönebecker führten mit 21 Kegeln.
In der Mitte wurden die MP ebenfalls geteilt. Olaf Leps (568) spielte gut und errang zwei Satzpunkte (SP) gegen Satino Stacke. Der MP ging aber an den Gast, da er mit 593 Kegeln gleich 25 Holz mehr und den Tagesbestwert erspielt hatte.
Dafür punktete Rudolf Gube (564), der Michael Hagemeyer (556) nach 2:2 SP aufgrund von acht mehr erspielten Kegeln bezwang.
Vor dem Schlusspaar stand es 2:2 nach MP und die Unioner hatten ein Kegelplus von 38.
Das Zerbster Schlusspaar mit Dieter Engelhardt und Klaus Bräse sollte die MP einfahren und die Kegel aufholen.
Dies gelang nicht. Engelhardt errang gegen Stefan Stacke den MP knapp nach 2:2 SP und 558:551 Kegeln. Bräse musste sich Holger Nauck nach 2:2 SP aufgrund zwei weniger erspielter Kegel beugen (556:558).
Am Ende jubelten die Salzlandstädter, die mit 5:3 MP und einem Plus von 33 Kegeln den Sieg entführen und ihren Spitzenplatz festigen konnten.
 Die Rot-Weißen stehen jetzt mit 9:5 Punkten auf dem fünften Rang und erwarten am
3. Dezember um 9 Uhr den Tabellenzweiten vom Halberstädter KSV Harmonie. Gegen die Harzstädter wird es auch wieder schwer werden, die Punkte einzufahren.

0 Kommentare

Mo

23

Okt

2017

SKV III gewinnt knappes Match

Die Männer vom SKV Rot-Weiß Zerbst III besiegten gestern den ESV 1951 Roßlau II mit 5:3 Mannschaftspunkten (MP) und 3201:3168 Kegeln und bleiben auf Rang zwei der Landesklasse Nord.
Im Startpaar besiegten Hannes Bräse (590) und Frank Richter (539) ihre Gegner mit
3:1 Satzpunkten (SP). Die 590 Kegel von Bräse bedeuteten den Tagesbestwert. Beide holten einen Kegelvorsprung von 114 heraus.
In der Mitte eroberten die Roßlauer Duttenhofer (529) und Scheffer (509) die MP. Sie besiegten Olaf Leps (480) und Hans-Joachim Krebs (495) und hielten die Spannung hoch.
Nachdem auch Dieter Engelhardt (513) dem besten Roßlauer Kaden (584) unterlag, errang Klaus Bräse (576) gegen Antal  (531) den wichtigen dritten MP. Aufgrund der 33 mehr erspielten Kegel ging der Sieg mit 5:3 Punkten an die Rot-Weißen.

0 Kommentare

Mo

09

Okt

2017

Kantersieg für SKV Rot-Weiß III

mehr lesen 0 Kommentare

So

24

Sep

2017

Unentschieden gegen starke Gäste

In der Kegel-Landesklasse teilten sich Gastgeber SKV Rot-Weiß Zerbst III und Landesliga-Absteiger KC Lok Köthen am Sonntag die Punkte. Zerbst gewann zwar vier direkte Duelle, Köthen hatte aber bei den Gesamtkegeln knapp das bessere Ende für sich (3405:3392).

Aus einer konstanten Zerbster Teamleistung ragte Stefan Heckert mit 612 Kegeln noch heraus, der auch gegen den besten Köthener, Ralf Hösler (603), seinen Mannschaftspunkt gewann. Weitere knappe Punktgewinne verbuchten Gerhard Friedrich (558:557), Klaus Bräse (557:555) und Rudolf Gube (567:551) jeweils bei Satzgleichheit. Den Siegpunkt verpasste Teamchef Dieter Engelhardt (2:2, 551:563) knapp.

0 Kommentare

Weltpokalsieger 

2007 / 2008 / 2009 / 2011/ 2013 / 2014 / 2015 / 2016

 

Champions League Sieger 

2010 / 2015 / 2017

 

Deutscher Meister 

2006 / 2007 / 2008 / 2009 /

2010 / 2011 / 2012 / 2013 / 2014 / 2015 / 2016 / 2017 / 2018

 

Deutscher Pokalsieger

2006 / 2007 / 2008 / 2013 / 2014 / 2018

 

Mannschaft des Jahres

Sachsen Anhalt

2007 / 2008 / 2010 / 2011 / 2013

 

Den DKBC-Imagefilm mit Thomas Schneider gibt es hier...

http://www.dkbc.de/fileadmin/videos/DKBC%20Imagefilm%20-%20MP4%20HD.mp4